Sechs Tage DH, Freeride und Singletrail-Action für fortgeschrittene Rider im Alter von 16-18 Jahren
2. – 8. August 2020

Unser JugendampPlus richtet sich an 16-18 jährige Teilnehmer mit bereits guter, fortgeschrittener Fahrtechnik und ist die ideale Fortsetzung des „normalen“ Jugendcamps. Das Camp um die Pro Coaches Rob Heran und Gregor Alff haben ein eigenes und umfangreicheres Programm. Neben sehr detailliertem Training auf den Strecken kommen die Teilnehmer in etwas kleineren Gruppen auch zu einer individuelleren Betreuung.

Zudem wird den Jugendlichen zusätzliches Programm mit funktionellem Training, Mobility und Yoga geboten. Darin erhalten sie Einblick in das Fitness-Programm der Profis und der richtigen körperlichen Basis um auf dem Bike verletzungsfrei Gas geben zu können.

Das JugendcampPLUS ist der „Feinschliff“ den wir den jungen Erwachsenen geben können bevor sie evtl. ernsthaft in den Wettkampf Sport einsteigen oder einfach ihr Riding für die Zukunft noch optimieren möchten.

Das JugendcampPLUS ist zudem ein Weg zu einem möglichen Sponsoring. In diesem Camp suchen wir nach den Talenten von Morgen und ermöglichen den Youngstars den Einstieg in den Profisport.

Bikepark:

Bikepark: neue Bergbahnen kommen dazu: 

Der Bikecircus Saalbach-Hinterglemm erstreckt sich in 2020 über sechs Berge:

• Reiterkogel mit der Einsteiger Strecke „Milka-Line“ sowie der Blue- und Pro-Line

• Zwölferkogel mit der spaßigen Z-Line

• Schattberg X-press mit einer der längsten Freeride Strecken Europas: der X-Line

Neben den Top Park-Strecken bietet das Gebiet außerdem eine super Auswahl an Singletrails 

• am Schattberg-West: Der Flow-Klassiker; Hacklbergtrail, den Bergstadl und den Buchegg-Trail

• am Reiterkogel: Den Hochalm-Trail

• am Kohlmais: der neu gebaute Panorama Trail mit großen Pumps und Anliegern

• neu: Schattberg Sprinter – verbindet den Schattberg X-press mit der Westgipfelbahn.

• Zugang zum Hacklberg-Trail und dem Bergstadl -Trail.

Wir haben also für jedes fahrerische Level passende Strecken zu bieten. Vom Bike-Park und Singletrail Rookie, über geübte Bikerpark Freerider, bis hin zum angehenden Downhill-Pro. Da ALLE Teilnehmer im hochalpinen Gelände sich bewegen werden und wir auch bei nassen Bedingungen unterwegs sind, ist es somit zwingend notwendig das das eigene Bike mit grobstolligen MTB-Reifen und zwei Bremsen ausgestattet ist.

DirtJump-Bikes mit nur einer Bremse und Slicks sind keinesfalls für das Camp geeignet und Teilnehmer mit Nus so einem Rad können am Camp leider nicht teilnehmen. Da besteht dann die Möglichkeit sich vor Ort ein passendes Rad zu mieten.

Zur Online-Registrierung und Anmeldung

Top Profi-Fahrer/Coaches

Das erfahrene Jugendcamp Team um Organisator und EVIL Bikes Freeride Pro, Rob Heran kann sich dieses Jahr auch wieder sehen lassen. Wer alles dabei ist erfahrt ihr nach und nach auf unserer Website sowie unseren Social Media Kanälen.

Das Programm 2020:

Anreise

In Saalbach-Hinterglemm ist am Sonntag, den 2. August 2020 ab 15 bis 18 Uhr. Nach einem ersten Briefing am Abend geht’s los mit den ersten Aktionen am Buchegg Resort. Zu Beginn der Woche werden die Teilnehmer des JugendcampPLUS wie gewohnt in kleine und fahrerisch gleich starke Gruppen aufgeteilt mit den Schwerpunkten: Downhill Racing, Freeride oder Enduro (KEIN DIRT!) Entsprechend bekommen die Jugendlichen einen erfahrenen Pro-Coach zur Seite gestellt der diese Gruppe in der Woche im Park trainiert. Das `PLUS` Training hier ist deutlich umfangreicher als beim „normalen“ Jugendcamp. Wir gehen bei der Fahrtechnik noch mehr ins Detail, trainieren die Ideallinien, zeigen die richtigen Race-Techniken, und erklären wie es im Rennen oder im Wettkampf abläuft und wie man noch so schwierige Trails meistert. Für die Freerider gibt es Tipps und Tricks wie sie ihre Sprünge noch sichererer landen und stylisher aussehen lassen können. Die Enduro Fahrer (sofern eine komplette Enduro Gruppe zusammen kommt) entdecken das gesamte Gebiet auf der 5 Gondel Tour bis nach Leogang. Kein Singletrail wird ausgelassen. Eine gute Ausdauer wird da vorausgesetzt

 

Abreise

erfolgt am Samstag, 8. August bis 12 Uhr. Für Zugreisende bitte dementsprechende An und/oder Abfahrtszeiten vom Bahnhof Zell am See buchen.

 

Neben dem Biken gibt es auch einen Theorieteil am Abend, sowie Workshops für die grundlegende Fitness im MTB Sport werden im Detail besprochen und mit Yoga und / oder funktionellem Mobility Training in der Woche erweitert und trainiert.

 

An der Reiterkogel Bergbahn haben wir zudem auch unsere Service Station und die ION Lounge aufgebaut. Hier bekommt Ihr von den Betreuern frisches Obst und Getränke. Es werden auch Schrauber Workshops angeboten um euer Wissen und Können an eurem eigenen Bike noch zu vertiefen. Doch das ist noch nicht alles: Auch nach dem Biken haben wir jeden Tag ein spannendes Programm. Das Young Generation Resort bietet zudem auch ein großes Kino für Bike Filme.

Leistungen:

Im Preis enthalten: 6 Übernachtungen mit Vollpension im Young Generation Resort Buchegg im Mehrbettzimmer, 5 Tage Liftticket im Bikepark, Verpflegung und Snacks, Spezial JugendcampPLUS Coaching durch erfahrene Trainer und Bike-Profis, Welcome Pack und eine Menge tolle Preise.

Das Young Generation Resort Buchegg

Das Young Generation Resort Buchegg ist selbst Haus der jüngsten Generation. Es wurde erst 2011 erbaut und ist damit auf dem neuesten Stand der Technik. Gleichzeitig schmiegt es sich elegant in die Naturlandschaft des Bike-Circus Saalbach Hinterglemm und Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn ein.

Die 60 Zimmer des Resorts sind allesamt komfortabel und modern eingerichtet. Die Mehrbettzimmer bieten Platz für bis zu sechs Personen. Allen Zimmern gemein ist außerdem der umwerfende Ausblick in die österreichischen Alpen. Dadurch sind die Zimmer schön hell und freundlich.

Sämtliche Zimmer sind top-ausgestattet:

• Bad mit Dusche und WC
• ausreichend Stauraum
• neue, hoch qualitative Betten

Adresse und Kontakt:

Young Generation Resort Buchegg
Gerstreitweg 44
5754 Saalbach Hinterglemm (Österreich)
+43 6541 6595
www.buchegg.at

Proudly supported by: